Mittwoch, 1. Mai 2013

Türkische Küche : Bulgursalat / Kisir

Ich wurde von vielen Freunden auf meinen berühmten "türkischen Salat" angesprochen, deshalb hier das Rezept.

Kleiner Tip: je kleiner das Gemüse geschnitten wird, desto besser schmeckt es... gutes gelingen :)


Zutaten :

250 g feine Weizengrütze (ince Bulgur) gibt es beim türk. Laden
1 Stück Salatgurke
2 Lauchzwiebeln
2 reife Tomaten
2 Spitzpaparika (grün oder/und rot)
1/2 Bund Petersilie
1/2 Bund Minze
1 Messerspitze Paprikapulver
1Eßl. türkisches Paprikamark
1/2 Zitrone
150 ccm Olivenöl
Salz, Pfeffer
Römersalat oder Eisbergsalat



Weizengrütze in eine Schüssel geben und mit 1/2 l kochendem Salzwasser übergießen. Etwa zehn Minuten quellen lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Gurke schälen, vierteln und in etwa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. (Ich höhle die Gurke und die Tomaten aus, damit der Salat nicht wässrig wird!!!). Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in Ringe schneiden. Stielansatz der Tomaten herausschneiden, Tomaten würfeln. Kräuter abspülen, trockentupfen und in dünne Streifen schneiden. Spitzpaprika waschen und in kleine Würfel schneiden.








Weizengrütze, Paprikapulver, Paprikamark, Zitronensaft, Olivernöl, Salz und Pfeffer mischen. Gemüse und Kräuter unter die Weizengrütze mischen. Römersalat oder Eisbergsalat in einzelne Blätter teilen. Salat auf die Blätter geben. Servieren.

Man kann diesen Salat auch ohne Römersalat/Eisbergsalat servieren.

Afiyet olsun !



Kommentare:

  1. Das Rezept ist perfekt, genauso mag ich den Kisir. Natürlich lässt sich das für Liebhaber von Schärfe noch verfeinern. Ich füge in meine Portion immer noch Pul Biber und auch Essig oder Nar Eksisi dazu. Klar, die Zusatzwürzung ist immer von persönlichen Vorlieben abhängig.

    Afiyet olsun

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Herr Orhon,
    das mit dem Nar eksisi ist eine sehr gute Idee, werde ich mal ausprobieren. Mit mehr Schärfe kann ich leider nicht mithalten, ich vertrage es nämlich nicht :)

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Salat lässt mir schon beim Lesen das Wasser im Munde zusammenlaufen! Ich mache Couscous-Salat sehr gerne und im Prinzip genauso, aber du nimmst hier viel mehr Petersilie und vor allem Minze dazu, das klingt gut und ich werde es nächstesmal auch so machen. Aber mich interessiert noch: was ist "Nar eksisi"? So ein bisschen scharf mag ich nämlich auch...
    Herzliche Grüße von Brigitte (die dein Blog auf dem Wege über das andere "Papatya(m)" gefunden und auch die Geschichte vom "Sternchen" Elira mit Betroffenheit und Anteilnahme gelesen hat).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Brigitte, ich freue mich, dass dir mein Blog gefällt und du deinen Kommentar hinterlassen hast. Das mit dem "Follower" werde ich ändern, danke für deinen Tipp.

      Nar eksisi ist Granatapfelsoße und gibt dem Salat mehr Säure. Ich nehme meistens eine Zitrone, aber man kann auch beides nehmen. Wenn du mehr schärfe möchtest, dann solltest du mehr Pul Biber (Chilliflocken) nehmen, das schärft am besten und paßt auch farblich zum Salat :)

      Übrigens sind alle Zutaten bei einem türk. Laden erhältlich. Gutes gelingen und afiyet olsun!

      Löschen