Sonntag, 23. Juni 2013

Sonntagsfreuden - 4 -

Seit ein paar Monaten, genauer gesagt seitdem unser kleiner Lockenkopf laufen kann, sind wir fast jeden Sonntag auf irgendeinem neuen Kinderspielplatz.

So auch heute. Wir sind meistens so früh unterwegs, dass außer uns niemand da ist. So nutzen wir die Gelegenheit und lassen das Kind in uns wieder raus :)

Mein Mann schaukelt gerne, ich fahre am liebsten Karussell :)))






Mehr Sonntagsfreuden findet ihr hier *klick* bei Maria.



Kommentare:

  1. Das ist etwas ganz Schönes am Kinder - Haben: dass man die eigenen Kinderfreuden und -wünsche noch mal ausleben kann mit dem eigenen Kind. Ohne meine Kinder hätte ich bestimmt nicht mehr so schöne Sachen wiedererlebt wie Schlittenfahren, Sandburgen bauen, Rollschuhlaufen, Achterbahnfahren, Kasperletheater,und was noch alles! Und die Kinder genießen es, dass man mit Begeisterung mitmacht (solange sie klein sind - irgendwann kommt der Moment, wo ihnen die "kindische" Mama peinlich wird, dann ist es leider vorbei damit). Bleibt die Hoffnung auf Enkelkinder... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht, mein älterer Sohn verdreht die Augen, wenn ich mit dem kleinen herum albere aber dem Lütten gefällt das :)

      Ich freue mich schon auf die Zukunft....

      Löschen