Dienstag, 13. August 2013

Güle güle....

...es gibt einige Wörter im türkischen, die sind so treffend, und sagen so viel aus.

Wie das Wort "güle güle", welches wir beim Abschiednehmen zu dem Reisenden sagen, was so viel bedeutet wie "auf Wiedersehen oder Tschüss".

Wir sprechen dieses Wort so oft aus, ohne lange darüber nach zu denken, dabei ist die genaue Bedeutung "geh' mit einem lächeln".

Heute hieß es für meine Eltern Abschied nehmen, von den Kindern, Enkeln, Freunden und der alten Heimat Deutschland.

Meine Eltern haben sich sehr auf ihr zu Hause gefreut, auf ihre Freunde und Umgebung. "Alte Bäume kann man nicht umpflanzen" hat mein Opa immer gesagt - wie wahr.

So traurig ich auch bin, dass meine Eltern zurück geflogen sind, bin ich doch sehr glücklich, so einen schönen Sommer mit ihnen verbracht zu haben.

Ich bin glücklich, dass sie sich haben und sich gegenseitig stützen können, keine großen gesundheitlichen Probleme haben und ihr Rentnerdasein genießen können.

Güle güle, meine Lieben....


...tschüss Elbe...merhaba Marmara...









Kommentare:

  1. Ich mag die türkische Sprache sehr. Gerade, wenn man etwas wörtlich übersetzt kommt die Bedeutung besonders bedeutsam daher ;-). Ja, mögen sie dahin gehen mit einem Lächeln. Die Bande der Heimat sind gewaltig. Wie stark, habe ich wieder an meinem Vater bemerkt. Jeder soll sein Leben so leben dürfen, wie er es für sich entschieden hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unsere Muttersprache ist toll, gell. Ich liebe unsere ü's und ö's sowie die ganzen Rede- wendungen die es sonst in keiner anderen Sprache gibt wie zum Beispiel "eline saglik":))))

      Löschen
  2. "...und der alten Heimat Deutschland...": Gehören deine Eltern auch zu den Menschen, die sich in zwei Ländern heimisch fühlen, weil sie in beiden lange gelebt haben? Bei meinem Mann ist es ja auch so, und ich habe schon zu ihm gesagt:"Du hast es eigentlich gut, du gehst immer von Heimat zu Heimat!" Aber natürlich bedeutet das auch immer ein klein wenig Heimweh nach der Heimat, in der man gerade nicht ist - vor allem nach den lieben Menschen dort...
    Liebe Grüße und noch viele schöne Besuche!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, meine Eltern gehören zur ersten Generation der Gastarbeiter, die Anfang der 70'er nach Deutschland gekommen sind. Erst als beide Rentner geworden sind sie zurück gekehrt. Deutschland ist ihre zweite Heimat, hier haben sie sich immer sehr wohl gefühlt. Leider kommen sie nur einmal im Jahr. Ich freue mich schon auf das nächste mal :))))
      Liebe Grüße

      Löschen