Sonntag, 11. Mai 2014

Elira's Geburtstag

Heute ist Elira's Geburtstag und auch Muttertag.

Ich kann mich noch ganz genau an den Muttertag im Jahre 2007 erinnern. Es war ein Sonntag, ich lag auf der Neugeborenen Station im Krankenhaus, hatte meine 2 Tage alte Tochter in den Armen und bekam Besuch von meinem Mann und meinem damals 10 jährigen Sohn. Meine Eltern sind damals extra zur Geburt aus der Türkei angereist, auch sie waren da.

Mein Sohn hatte mir eine Karte gebastelt und zum ersten Mal stand neben seinem Namen auch die von Elira geschrieben. Ich war so glücklich an dem Tag, weil ich meine liebsten um mich herum hatte.

Ich habe noch Bilder von diesem Tag, ich strahle über das ganze Gesicht - auf allen Fotos. Es war ein besonders schöner Muttertag für mich, hatte ich doch das schönste Geschenk der Welt bekommen - Elira.

Heute hätten wir Elira's 7. Geburtstag gefeiert, wenn sie noch bei uns wäre. Vielleicht hätten wir rote Luftballons aufgepustet und ich hätte ihr eine Erdbeertorte gebacken. Auf alle Fälle hätten wir einen typischen Kindergeburtstag gefeiert und der Muttertag wäre zweitranging geworden.

Aber die Realität sieht ganz anders aus. Wir haben ihren Grab besucht, ich habe ihr frische Blumen und sieben rote Luftballon hingelegt und mir kullerten die Tränen, weil ich ihr viel lieber Spielzeuge, Puppen und Bücher geschenkt hätte.
  
Ich bin sehr traurig, weil die Hauptperson des Tages nicht da ist. Ich kann meinen Verstand und mein Herz nicht in Einklang bringen. Mein Verstand sagt mir, "sei froh, du kannst den Muttertag feiern, du hast ja noch zwei Kinder", doch mein Herz sagt, "ach wäre Elira doch bloß auch hier, ich wäre wunschlos glücklich".

Diesen einen Wunsch werde ich immer haben, solange ich lebe, gleichwohl ich weiß, dass es mir versagt bleiben wird.


Elira mein Herz, sie wäre heute 7 Jahre alt geworden.




Ich denke an Dich, mein Kind

Wenn Wolken sich am Himmel drängen
Wenn Früchte an den Bäumen hängen
Wenn Blumen wiegen sich im Wind
Denke ich an Dich, mein Kind...

Wenn das Mondlicht hell erstrahlt
Wenn Sternenglanz am Himmel malt
Wenn Sonne durch den Nebel find'
Denke ich an Dich, mein Kind...

Wenn Vogelstimmen hell erschallen
Wenn im Herbst die Blätter fallen
Wenn die Tage kürzer sind
Denke ich an Dich, mein Kind...

Wenn die Meereswellen rauschen
Wenn sich im Sturm die Segel bauschen
Wenn abends Seemannsgarn man spinnt
Denke ich an Dich, mein Kind...

Wenn die Sehnsucht nach mir greift
Wenn Trauer meine Seele streift
Wenn eine bittere Träne rinnt
Denke ich an Dich, mein Kind...

(Ralf Korrek)


Kommentare:

  1. Papatyam das ist ein Beitrag wo ich kurz vorm weinen bin, wenn ich mich nicht stark zurück halten würde. Ich verstehe Dich es ist auf keinen Fall einfach für Dich und für Deine ganze Familie. Du musst star sein für Deinen großen und auch vor allem für Deinen kleinen Jungen. Und Elira lässt Dich nie allein. Sie ist glücklich da Du sie so sehr liebst. Du hast sie kennengelernt und die Dankbarkeit hast Du und natürlich Deinen Schmerz, da sie nicht mehr lebendig bei Dir ist. Aber sie kann nicht wo anders sein, außer Deiner Nähe. Ich glaube ja sie ist immer bei Dir und bei euch. Ich habe angst dass ich was falsches schreibe und Dich damit traurig machen würde. Aber denk dran es hätte ja auch sein können, dass ihr euch nie kennengelernt hättet. Du bist die beste Mutter, die Elira haben kann. Und Elira ist die beste Tochter die haben kannst. Ich glaub sie ist sehr glücklich. Also ich wäre es an ihrer Stelle auf jeden Fall... Elira ist euer Engelchen die euch nie alleine lassen wird...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Canim ich danke dir, für deine immer mitfühlenden Worte. Hab' keine Angst etwas falsches zu schreiben, ich mag es wie du darüber denkst und schreibst. Elira ist immer in meinem Herzen, und ich bin froh, dass sie da war, und unser Leben bereichert hat. Ich drücke dich Schwesterlich.

      Löschen
  2. Und das ist wieder so ein Beitrag, wo mein Herz blutet und ich meine Tränen nicht unterdrücken kann....

    Canim Papatyam... Muttertag ist sie also auch noch Elira's Geburtstag, umso trauriger ist es bestimmt jedes Jahr für Dich. Als Mutter kann kann ich mich grad so gut in Dich hineinversetzen....

    Ich wünsche Dir, dass Du diesen Tag mit Deinen beiden Kindern bis zu Deinem Lebensende (also bist Du mind. 100 wirst):) immer und immer wieder genießen kannst, jedes Jahr auf's Neue...

    Ich grüße und umarme Dich ganz lieb.
    Ayse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Canim arkadasim, auch bei dir möchte ich mich bedanken, für deine lieben Worte. Es ist das erste mal, dass Eliras Geburtstag auf den Muttertag fällt, deshalb ist es das erste mal so schwer für mich den Muttertag unbeschwert zu genießen. Ich wünsche dir auch, dass du viele viele Jahre mit deinen Kindern den Muttertag erlebst. Ich drücke dich...

      Löschen
  3. ...ich fühle mit dir,
    und wünsche dir viel Trost an diesem Tag...

    ein lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgitt,
      ich danke dir, für deine lieben Worte. Der einzige Trost den ich habe sind meine beiden gesunden Kinder und einen lieben Ehemann, der mit mir trauert. Im Alltag haben wir unsere Gefühle im Griff, aber an den besonderen Tagen, wie Geburtstag und Sterbetag, überwiegt die Trauer. Liebe Grüße

      Löschen
  4. Ich wünsche Dir, dass dieser Schmerz irgendwann kleiner wird und Du einfach dankbar dafür bist, dass Du Deine süße Tochter ein paar Jahre im Arm halten und sie auf ihrem kurzem Weg begleiten durftest.
    Und denke immer daran, Deine zwei Söhne brauchen Dich auch und Du darfst mit ihnen noch ganz viele schöne Muttertage feiern.
    Ich drück Dich und grüße Dich ganz lieb
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Nicole, für deine mitfühlenden Worte. Es stimmt, meine Söhne brauchen mich und das hilft mir vieles zu verdrängen. Ich bin auch sehr dankbar, dass unsere Tochter da war und wir sie lieben durften. Für mich war die Zeit sehr kurz, die wir mit ihr hatten, aber für sie war es ihr ganzes Leben. Ganz liebe Grüße.

      Löschen
  5. Es ist so schwer tröstende Wörter zu finden. Ich fühle, dass dein Schmerz sehr groß ist. Aber du hast gelernt damit zu Leben und das macht dich zu einer starken Mutter. Viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Lale. Es bedeutet mir sehr viel, wenn ihr Anteil nehmt an meinen schwierigen Tagen. Ja, wir haben gelernt mit dem Verlust zu leben, weil uns nichts anderes übrig blieb. Schon deshalb, weil die anderen beiden nicht immer traurige Eltern sehen sollen. Es geht weiter, muss weiter gehen. 
      Selamlar.

      Löschen
  6. Meine Liebe, es schnürt mir jedes Mal die Kehle zu, wenn ich deine Zeilen zu eurer kleinen Elira lese. Jedes Mal laufen die Tränen. Ich drücke dich inniglich und wünsche euch als Familie alle Kraft dieser Welt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Canım Pünktchen, ich danke dir. Ich weiß nicht woher die Kraft kommt, aber sie kommt irgendwann. Eine starke Familie die einen stützt, gute Freunde die da sind ohne dass man sich bemerkbar macht und der Glaube haben mir seit damals viel Kraft gegeben. In den letzten Jahren kamen andere Sternenmütter hinzu mit denen ich in Kontakt bin und dieser Blog, welches auch sowas wie ein Tagebuch für mich geworden ist. Schreiben hilft mir sehr.
      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  7. sevgili papatya, seni tanimadigim halde tesadüfen facebook da Aysenputtel ve kochdichtürkisch vesilesi ile yorumunu okudum. sana e-mail göndermek geldi icimden, cünkü bana da ailemde papatya derlerdi, rahmetli anneannecim bana bu ismi vermis. simdi blogunu bir ziyaret edeyim dedim ve cok üzgünüm, elim ayagim yumusadi. bende iki cocuk annesiyim ve yazdiklarini okumak istemedim ama yine de duramadim. rahmetli annecigim, allah insana evlat acisi vermesin derdi...

    seni tanimadigim halde kucakliyorum,
    canan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Canan, ich danke dir für deinen Kommentar hier bei mir. Ich habe schon von einigen blonden Türkinnen gehört, dass sie als Kinder Papatya hießen - ich finde den Spitznamen sehr schön. Deine Mutter hatte recht, ich wünsche diesen Schmerz auch niemanden. Uns hat es getroffen und wir müssen damit weiterleben, was uns mal mehr mal weniger auch gelingt. Ich danke dir für deine Anteilnahme und drücke dich auch unbekannterweise. Selamlar.

      Löschen