Dienstag, 22. Juli 2014

12tel Blick, Juli 2014

Im Wandel der Jahreszeiten, wird Monat für Monat das gleiche Motiv aus der gleichen Perspektive beobachtet 




In Juli sieht unser Garten schon bischen bunter aus als in den vorangegangenen Monaten. Der Apfelbaum hat soviele Früchte, dass wir ihn stützen mussten. 
Mein Fliederbaum ist gewachsen und hat ganz viele Blüten bekommen, worauf sich 
die Schmetterlinge, Bienen und Hummeln massenhaft stürzen.
Und am Wall zeigen die ersten Pflanzen ihre Herbstfarben

Und so sah es in den letzten Monaten in unserem Garten aus :


 




 Mehr Fotos gibt es hier bei Tabea Heinicker 





Kommentare:

  1. ...die Veränderungen sind erstaunlich,
    so schön grün ist es geworden...der kleine Sommerflieder ist unglaublich -soo viele Blüten...toll,

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Natur hat die schönsten Farben und Formen und es ist spannend dies festzuhalten. Ja, mein kleines Fliederbäumchen ist wunderschön geworden in diesem Sommer.
      Liebe Grüße...

      Löschen
  2. Der kleine Apfelbaum gefällt mir sehr. Ich wünsche Euch reiche Ernte.
    Und auch der Schmetterlingsflieder ist wunderbar. Leider ist er bei uns nach ein paar Jahren eingegangen. Aber ich werde es nochmal probieren....
    Dann habe ich gerade Deinen Post von Ramadan gelesen. Wie schaffst Du es, 17 Stunden ohne Wasser? Essen ist ja o.k, aber trinken ist bei der Hitze doch so wichtig...
    Macht Dein kleiner Sohn da auch schon mit?
    Ganz liebe Grüße und ich denke fest an Dich,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, liebe Nicole, mein kleiner Sohn ist ja noch ein Baby, er nicht aber mein älterer Sohn fastet seit er 16 ist. Bei uns gibt es keine Zwänge; wer will kann mitmachen, wenn nicht dann nicht. Ich kann es gut durchhalten weil ich es gewohnt bin, ich faste seit meinem 18. Lebensjahr aber auch mit Unterbrechungen, wegen Schwangerschaft und Stillzeit.
      Herzliche Grüße
      Papatya

      Löschen