Freitag, 25. Juli 2014

Türkische Küche : Kiraz kompostosu / Kirschkompott





In der Türkischen Küche steht der Begriff komposto / Kompott für ein Getränk.

Kirschkompott hatte meine Mutter früher sehr oft selber gemacht, vor allem deswegen, weil sie und mein Vater sonst keine gekauften Getränke mochten.

Mein Bruder und ich haben die Augen verdreht, wenn meine Mutter wieder einen Obstkompott gemacht hatte, wir haben es zwar getrunken, aber Cola oder eine Brause wäre uns lieber gewesen :-)

Doch jetzt wo ich selber Mutter bin, weiß ich es sehr zu schätzen, was meine Mutter uns damals alles Zubereitet hatte, vor allem deshalb, weil ich jetzt weiß, dass alles mit viiiiieeeel  Arbeit verbunden ist.

Jetzt wollte ich zum ersten mal einen Kirschkompott selber machen und rief sie an, damit sie mir ihren eigenen Rezept gibt. 

Et voilà das Kirschkompott / Kiraz kompostosu  à la Nimet hanım:

Zutaten :
 1,5 l Wasser
750 gr. Kirschen
250 gr. Zucker
3 Scheiben Zitrone


Und so wird es gemacht :



Das Wasser mit dem Zucker zusammen zum kochen bringen, dann die Kirschen hinein geben und zusammen 30 Minuten köcheln lassen. (Wer möchte, kann die Kirschen natürlich auch entkernen, ich habe es nicht gemacht) 

Die Zitronenscheiben nach 15 Minuten hineingeben, damit sie nur eine Viertelstunde mitgekocht werden.

Dann den Topf vom Herd nehmen, die Zitronenscheiben entfernen und alles erkalten lassen. 

Das Kirschkompott abfüllen, und mit oder ohne Früchte eiskalt servieren, am besten mit Eisstückchen!!!

Afiyet olsun !            






Kommentare:

  1. Meine Mama hat auch viel Kompott gekocht aber bei uns wird alle sorten trockenobst reingemacht .die Farbe ist schön. lg Galina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine gute Idee, liebe Galina, werde ich mal ausprobieren.
      Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich euch.
      Papatya

      Löschen
  2. ...das sieht richtig lecker aus und erfrischend aus, liebe Papatya Elira,
    auch wenn es etwas Arbeit macht, ab und zu mal lohnt sich das sicher schon...

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es, liebe Birgitt, es hat sich auf alle Fälle gelohnt, weil wir es im Nu weg getrunken haben :-)
      Ganz liebe Grüße
      Papatya

      Löschen
  3. Oh das schaut sehr lecker aus! Diese Farbe ist eine Wucht! Danke für das Rezept!
    Herzliche Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa die Farbe sieht aus wie gemalt ist aber echt, kein Photoshop ;-)
      Schönes Wochenende
      Papatya

      Löschen
  4. Mmmh, sieht so appetitlich aus, ich hätte jetzt gerade Lust auf ein kühles Glas. Schade, dass die Kirschenzeit hier vorbei ist.
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem gleichen Rezept kann man auch Pflaumenkompott kochen, hat mir meine Mutter gesagt :-D , nur so als idee...
      Ganz liebe Grüße Papatya


      Löschen