Montag, 29. Dezember 2014

Jahresrückblick 2014




Ein sehr friedliches Jahr, für mich und meine Familie, neigt sich seinem Ende zu.

Es gab viele besondere Tage, deshalb auch viel zu feiern.
Im Januar wurde mein kleiner Sohn 2 Jahre alt,
kurz vorher habe ich meinen ersten Bloggeburtstag gehabt. 

Der Februar ist nicht mein Monat, es ist für mich der traurigster Monat im Jahr, weil am 23. Februar steht für mich jedes Jahr die Welt still.
Seit 5 Jahren ist unsere Elira nicht mehr bei uns.
Allerdings hat der kleine Sohn mit dem Kindergarten angefangen,
das war ein erfreulicher Schritt in seiner Entwicklung.

Im März habe ich meine erste Zwergenmütze gestrickt, und die wird, wie der Knochenkissen auch, wie verrückt angeklickt. Auch mein Rezept mit der Lauchfüllung ist der Renner.
Im März habe ich anscheinend die besten Beiträge geschrieben!

Im April wurde viel gelernt bei uns, ich nicht, aber der ältere Sohn.
Im April hatte er viele Klausuren geschrieben und viele  Referate vorbereitet.
Abiturstress fing an.

Mai ist so eine schöner Monat. Im Mai war der Geburtstag von meiner Elira, der in diesem Jahr genau auf den Muttertag fiel.
Es war ein sehr trauriger Muttertag,
gleichzeit habe ich voller Dankbarkeit mit meiner Familie den Muttertag begangen.
Vor 20 Jahren im Mai habe ich meinen Mann geheiratet und wir haben Porzellanhochzeit gefeiert.

Im Juni bin ich wieder ein Jahr älter geworden, aber die schönste Nachricht war, dass mein Sohn seinen Abitur bestanden hat.
Der Abiball war einer meiner Highlights in diesem Jahr!




Der Ramadan war im Juli. Fast den ganzen Monat lang haben wir gefastet.
Das war sehr anstrengent.

August war toll. Mein älterer Sohn ist volljährig geworden.
Wir haben Bayram gefeiert und waren danach 3 Wochen lang in Urlaub.
Wien, Kroatien und Venedig haben wir unsicher gemacht.
Einen Bericht über Venedig habe ich in diesem Jahr nicht geschafft,
das werde ich 2015 in Angriff nehmen :-)

Anfang September haben wir Besuch aus der Türkei, von meinen Eltern, bekommen.
Gemeinsam haben wir ihre Goldene Hochzeit gefeiert.

Der Oktober war weiterhin sehr turbulent.
Mein Sohn ist ausgezogen und studiert jetzt in einer anderen Stadt.
Alles sehr neu für uns, wir mussten uns ersteinmal daran gewöhnen.

Im November war ich für 2 Wochen meine Eltern besuchen.
Türkei im November war etwas anderes als gewohnt, aber trotzdem toll.

Im Dezember hatte der kleine Sohn viele Termine in der Kita
Der ältere Sohn hat Weihnachtsferien

Wir machen Familienurlaub zu Hause!



Ich wünsche euch allen ein frohes, neues, gesundes, Jahr 2015
mit vielen glücklichen Momenten!









1 Kommentar:

  1. Das hört sich nach einem schönen Jahr an, an das man gerne zurückdenken kann.
    Die Sache mit dem Abi-Stress kann ich nachvollziehen, mein Großer steckt gerade drin. In drei Wochen ist hier in Rheinland-Pfalz schriftliches Abitur....Im März hat er es dann hoffentlich geschafft.
    Dir wünsche ich morgen einen guten Rutsch und ich hoffe, wir lesen uns auch 2015 weiter, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen