Dienstag, 31. März 2015

12tel Blick, März 2015

Im Wandel der Jahreszeiten, wird Monat für Monat das gleiche Motiv aus der gleichen Perspektive beobachtet.
Der März war bei uns hier im hohen Norden sehr wechselhaft. 
Anfang März haben wir die liebe Sonne genießen können jetzt haben wir *Schietwetter*
Seit Tagen haben wir Sturmböen, deshalb habe ich auch mit dem fotografieren für den 12tel Blick so lange gewartet, und gehofft, das das Wetter sich bessert damit meine Camera nicht nass wird.


Und so sah das in den letzten Monaten aus.


Eine große Veränderung ist noch nicht zu sehen.
Mal schauen wie es im April aussehen wird.
Ich bin schon sehr gespannt.


12tel Blick ist eine Idee von Tabea Heinicker.


Donnerstag, 5. März 2015

Wörter mit F....

Heute geht es weiter mit Sonjas  Alphabet und zwar mit dem Buchstaben F.
Es gibt wirklich viele Wörter mit F, die ich mag aber man kann ja nicht alle aufzählen, dass würde ja den Rahmen sprengen. Aber ich habe mal wieder meine 9 Lieblinge rausgesucht, fotografiert und stelle sie nun vor,  et voilà :




F wie Füße:
Babyfüße sind so süß! Ich habe die von meinem kleinen Sohn ausgiebig fotografiert, wie ihr auch auf meinem Header sehen könnt.

F wie Fußball:
Fußball hat einen sehr hohen Stellenwert bei uns in der Familie. Mein Mann ist Fußballfan und spielt noch jede Woche mit seinen Freunden, mein älterer Sohn hat jahrelang Fußball gespielt und auch der kleine Sohn kickt im Wohnzimmer! Jeden Samstag wird Sportschau geguckt und mitgefiebert.

F wie Fenerbahce:
Wie ich schon sagte, wie sind alle Fußballfans. Mein Vater ist Fenerbahce Fan (für alle nicht Kenner, Fenerbahce ist ein Fußballverein in der Türkei) und damit seine Enkel auch alle Fenerbahce Fans werden, bekommen sie alle (5 Enkel) jedes Jahr ein neues Trikot, und seine Taktik ging auf. Alle Enkel sind Fenerbahce Fans!

F wie Frühling:
Der Frühling ist wie ein neuer Anfang. Mir kommt der Frühling immer so vor als wenn die Natur wieder zum Leben erwachen würde, sich rekelt und streckt und noch laut gähnt :))))

F wie Fisch:
Esse ich sehr gerne, am liebsten gegrillt. Auch meine Kinder lieben Fisch, und im Sommer wird im Garten fleissig gegrillt.

F wie Frühstück bei Tiffany:
So ein schönes Buch, aber ich mag den Film irgendwie viel lieber, liegt vielleicht auch daran, dass ich Audrey Hepburn so gerne mag und ihren Stil. Erst vor kurzem lief der Film im Fernsehen und ich habe alles liegen gelassen und ihn mir angeschaut.

F wie Fasching:
Ich liebe Fasching bei Kindern, es gibt so süße Kostüme heut zu Tage. Aber auch früher in meiner Kindheit habe ich mich gerne verkleidet und konnte es kaum abwarten, dass jedes Jahr in der Schule Fasching gefeiert wurde. Der kleine Sohn verkleidet sich auch gerne, und weil er Krokodile so mag, ging er zum Faschingsfest in der Kita als Krokodil.

F wie Flieder:
Zu Flieder und Fliederbäumen habe ich einen ganz speziellen Bezug, wie ich es schon mal gepostet habe (*hier*). Ich mag den Duft sehr gerne und auch die Farbe.

F wie Fernsehturm:
Früher wurde er Fernsehturm genannt, jetzt heißt er *Telemichel* und ist ein Wahrzeichen von Hamburg. Vor einpaar Jahren konnte man auf der oberen Plattform ganz gemütlich sitzen und Cafe trinken. Ich glaube zur Zeit ist sie geschlossen.


Soch, das waren meine Fs. Und wenn es euch gefallen hat, dann schaut doch mal auf Sonja's Blog Dreamlightpictures vorbei, dort gibt es weitere Wörter mit F.

Bis bald







Sonntag, 1. März 2015

12tel Blick, Februar 2015

Der Februar ist endlich um! Dieser Monat war zwar kurz, aber die grauen Tage haben bei mir fast eine Depression ausgelöst. Das Bild täuscht gewaltig! Als ich loszog um zu fotografieren, kam ganz kurz die Sonne raus und hat sich dann auch ganz schnell wieder verabschiedet.
Aber auf dem Foto sieht es so aus, als wenn wir im grauen Februar nur eitle Sonnenschein gehabt hätten. Pustekuchen :)


Hier der Vergleich zum Vormonat:

Januar                                               Februar


Mehr Bilder zum Vergleichen findet ihr hier bei Tabea Heiniker. Bei dem Fotoprojekt 12tel Blick, geht es um einen Motiv, den man das ganze Jahr über aus der gleichen Perspektive fotografiert.