Dienstag, 15. März 2016

Rezept für Hasenbackform! Gelingt bestimmt....


Schon seit Jahren liegt bei uns die Hasenbackform (von Zenker) im Schrank herum. Diese Backform habe ich vor Jahren von meiner Mutter bekommen, und nie damit gebacken, weil mir schlichtweg ein Rezept fehlte, der garantiert gelingt.


Wir (meine Mutter & ich) haben nämlich sehr schlechte Erfahrung mit ihr gemacht, weil die Figur haben wir nie hinbekommen. Immer ging der Hase kaputt, bevor wir sie aus der Form heraus bekamen, deshalb ist sie auch ganz hinten im Schrank gelandet.

Doch vor einpaar Tagen fiel sie mir wieder ein und ich habe im Internet nach einem Rezept gegoogelt, die auch 100% gelingen soll und ihr glaubt es nicht, ich habe es gefunden! 

Ich liebe das Internet! Gleich mein erster Versuch war ein Mega-Erfolg, den ich jetzt mit euch teilen möchte.

Also, wer auch so einen Teil zu Hause hat und bisjetzt keinen anständigen Hasen hervorzaubern konnte, hier mein ultimativer Rezept, das garantiert gelingt :)


Zutaten für das Grundrezept :

150 g Mehl
1/2 TL Backpulver
40 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse (oder ganz weglassen, geht auch!)
100 g weiche Butter
2 Eier
60 g Puderzucker
1 Pk. Vanillezucker
4 EL lauwarme Milch
Puderzucker zum bestäuben
Fett für die Form
Eine Hasen oder Lammform zum Backen


Den Backofen auf 180°C Grad vorheizen und die Form einfetten.

Das Mehl mit dem Backpulver und den gemahlenen Nüssen vermischen.

Die 2 Eier trennen. Das Eigelb mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Die Butter in kleine Stücke schneiden und unter die Eigelb-Zucker-Masse rühren, bis alles schaumig ist.
Dann nach und nach die Milch unterrühren.

Das Eiweiß steif schlagen 

Das Mehlgemisch unter die Eigelb-Masse Löffelweise untermischen bis ein homogener Teig entsteht.
Abschließend das Eiweiß unterheben und dem Teig in die Backform füllen.

Den Kuchen 60-65 Minuten backen lassen. Die Garprobe zwischendurch nicht vergessen, lieber abgedeckt etwas länger backen.

Den Hasen abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen. Eine gerade Standfläche schneiden und den Hasen mit Puderzucker bestäuben.

*Guten Appetit*                      *Afiyet olsun*



verlinkt bei creadienstag







Kommentare:

  1. Prima, hab vielen Dank für das Rerzept! Ich habe mir im letzten Jahr eine Lammform gekauft und für dieses Osterfest wollte ich sie endlich einweihen. Da passt mir das Rezept gerade super, ich bin gespannt und werde berichten...
    Ganz liebe Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich aber sehr gespannt wie es dir gefallen wird.
      Ich habe das Rezept 3 mal ausprobiert, bevor ich sie
      veröffentlicht habe und jedesmal hat es prima geklappt.
      Viele Grüße

      Löschen
  2. Hihi, so eine Form habe ich auch und bei mir geht immer der Hals kaputt. Daher habe ich dann immer eine Schleife rumgebunden... da fällt der Riss nicht so auf.
    Nun werde ich aber mal Dein Rezept probieren und werde berichten.
    Ja, bei der kleinen Meerjungfrau hatten wir wirklich Glück, wir konnten direkt bis an den Stein gehen, es waren vielleicht 20 Leute da.
    Dir einen schönen Nachmittag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen