Montag, 18. Juli 2016

Dies und das...

Hallooooo.....

nach einer Zwangspause melde ich mich wieder zurück und werde euch mal berichten was es so Neues bei uns gibt.

Wir waren ja quasi 2 Wochen ohne WLAN und Internet und was alles noch dazu gehört. Festnetz hatten wir auch nicht, deshalb waren wir nur auf das Handy angewiesen. Ich sags euch, dass war echt hart. Also so ganz ohne alles war es nicht schön. Ich bin es ja gewohnt, jeden Tag bei meinen Eltern anzurufen und mal zu erfahren wie es ihnen geht. Das fiel weg.  Dann die täglichen Gespräche mit Familie oder Freunden. Und das aller schlimmste waren die Bayramtage, wo ich niemanden im Ausland anrufen konnte. Also, so ganz ohne Internet und Telefon kann man nicht mehr leben, ich jedenfalls nicht. Das habe ich in dieser Zeit gemerkt.

Ich gehe mal ein paar Wochen zurück.

Geburtstag :

Ende Mai waren meine Eltern hier bei uns zu Besuch, und das waren so schöne Tage, gerade auch weil wir so schönes Wetter hatten. Wir haben vieles gemeinsam gemacht, Besuche, Spaziergänge, gemeinsames Essen etc. Und zu feiern gab es auch genug. Wir sind es ja nicht gewohnt, unsere wichtigsten Tage gemeinsam zu feiern, deshalb war es in diesem Jahr etwas besonderes für mich, an meinem Hochzeitstag und an meinem Geburtstag meine Eltern um mich zu haben. Das war sehr berührend. Meine Eltern und meine Kinder, all' meine Liebsten um mich zu haben, war toll.


Urlaub :

Kaum sind meine Eltern zurück gekehrt, sind wir in den Urlaub geflogen. Wir waren in Belek, in einer sehr kinderfreundlichen bzw. kindergerechten Anlage. Der ältere Sohn konnte leider nicht mitkommen, wegen Vorlesung etc. aber der kleine Sohn hatte seinen Spaß. Die Zeit, die wir als Familie verbringen konnten, war so entspannt. Wir haben das *nichts tun* genossen. Obwohl, wir haben viel im Sand gespielt, am Meer, im Pool etc.

Der kleine Sohn ist fordernd, er braucht immer jemanden, der mitspielt. Ach, war das herrlich, den Sand zu spüren, zu formen und zu matschen,und im Meer zu schwimmen.

In der brütenden Hitze hatte man nur im Meer eine Abkühlung. Nächstes Jahr werden wir Anfang Mai wiederkommen, Anfang Juni ist definitiv zu heiß.









Am Rückreisetag auf dem Flughafen in Antalya habe ich die ganze Zeit versucht, den kleinen Sohn an der Hand zu behalten und habe mich immer nach Fluchtwegen umgeschaut, für den Fall, dass  etwas passiert. So schizofren haben diese Anschläge uns schon gemacht. Und zwei Tage später war der Anschlag in Istanbul auf dem Flughafen!

Was soll ich schreiben. Mein schönes Land geht unter, und wir gucken nur dabei zu, weil wir nichts machen können. Ich war und bin sehr sehr traurig darüber. Die Ängste die man mittlerweile entwickelt hat, die kannte man bis vor 2 Jahren nicht. Aber wir werden wieder hinfliegen müssen, weil wir eine große Hochzeit demnächst haben, weil die Familie zusammen kommt und weil ich alle wiedersehen möchte. Und wir werden diesmal in Istanbul landen, und beten das nichts passiert. Was bleibt uns sonst übrig?

Gewonnen!!! :
So jetzt mal zu etwas anderem. Als ich noch im Urlaub war, kam dieser Umschlag bei uns an. Und zwar habe ich bei bimbambuki gewonnen. Ich muss gestehen, dass ich total aufgeregt wie ein Kleinkind war, als ich den Briefumschlag öffnen konnte und meine kleinen Geschenke vorfand. Danke dir Mond  :)


 
12 tel Blick im Juni 2016 :
  
Meinen Blick für den Monat Juni habe ich schon vor Wochen gemacht, aber leider nicht einstellen können. Hier also nun auch das Bild für Juni. :





Juni

Leichtherzig ist die Sommerzeit!
Getändelt wird, geküßt, gefreit,
Ein Kränzel auch wohl wird gemacht,
An Hochzeit nimmer gern gedacht.

- Theodor Storm - 



Diesen Text habe ich letzte Woche bearbeitet, als es in der Türkei noch ruhig war. Über Nacht ist alles noch viel schlimmer geworden, als ich es mir je erträumt hätte :(


Dienstag, 5. Juli 2016

Bugün Bayram...





...heute feiern wir das Ende des Ramadan-Fastens
Möge es ein friedvolles Fest für uns alle werden.